Können Sie NEIN sagen?

Gehören Sie zu den Menschen, die nie "NEIN" sagen können? Sie kümmern sich immer um Andere, aber selten um sich selbst? Sie spüren, dass sich das irgendwie nicht richtig anfühlt, haben aber das Gefühl, es nicht ändern zu können? 

 

Glaubensätze, wie z.B. "Wenn ich NEIN sage, werde ich weniger geliebt." "Wenn ich NEIN sage, fühlt sich der Andere schlecht." führen häufig dazu, dass wir Dinge tun, die wir eigentlich nicht tun wollen. Häufig machen wir schon in der Kindheit die Erfahrung, dass NEIN SAGEN dazu führt, dass wir bestraft werden bzw. im schlimmsten Fall ignoriert werden oder das Gefühl haben, unsere Bezugspersonen entziehen uns Ihre Liebe. Macht das Kind diese Erfahrung immer wieder, verfestigt sich diese im Gehirn und wird dort dauerhaft abgespeichert. Im Laufe des Lebens, wird dieser unbewusst abgespeicherte Glaubenssatz diesen Menschen immer dazu bringen, in vielen Situationen JA zu sagen, obwohl es im Rahmen der Selbstfürsorge besser gewesen wäre, das Anliegen abzulehnen. 

Dieses Handeln führt dazu, dass Energie entzogen wird, die man für sich selbst gebraucht hätte. Gleichzeitig wird der Glaubenssatz häufig mit Gedanken, wie z.B. "Ich werde gebraucht" oder "Nur so bekomme ich Anerkennung" unterstützt. Die Lösung und der Weg zur Selbstfürsorge besteht darin, alternative Gedanken zu entwickeln, die den Glaubenssatz entkräften und schlussendlich ersetzen. Ganz nach der Devise: "Ich tue MIR etwas Gutes, wenn ich NEIN sage." Das soll natürlich nicht bedeuten, dass Sie zum Egoisten werden sollen. Aber nur wer gut für sich selbst sorgt, kann auch für Andere da sein.

Die praktisch integrative Verhaltenstherapie kann dabei helfen, dass Sie wieder selbst für sich sorgen  und ein selbst bestimmtes Leben führen können.